Die Sponsoren

Die Spielfilm-Produktion von „OH FORTUNA“ wird mit einem sehr kleinen Budget realisiert. Auf die Mithilfe von Sponsoren sind wir daher mehr als angewiesen und bedanken uns ganz herzlich für die große Unterstützung.

Dortmunder Kronen Brauerei

Uns hat besonders gefreut, dass die Dortmunder Kronen Brauerei als Sponsor für „OH FORTUNA“ an dem Projekt beteiligt ist. So wurde der „SV FORTUNA“ von der Dortmunder Kronen Brauerei mit einem wunderschönen rot-weißen Satz Trikots ausgestattet; auch das für die Szenen am Sportplatz und im Vereinsheim nötige Kronen Pils Bier wurde kostenlos zur Verfügung gestellt. Mit der Dortmunder Kronen Brauerei konnten wir einen Sponsor gewinnen, der mit seinem Bezug zur Stadt Dortmund perfekt in die Geschichte und in das Ausstattungskonzept des Filmes passt. Auch die sehr aufwändige und kostspielige Produktion des zweiminütigen Trailers als 35mm Film-Fassung wurde von der Dortmunder Kronen Brauerei im Rahmen des Sponsorings finanziert, wodurch es nun möglich ist, den Film auch in Kinos zu bewerben.

Borgmann Design

Ebenfalls große Unterstützung erhält Gratisfilm seit Jahren von der Firma Borgmann Design. Das in Dortmund ansässige Messebauunternehmen stellte uns nicht nur für die gesamten Dreharbeiten kostenlos einen LKW zur Verfügung, sondern half auch mit vielen anderen hilfreichen Kleinigkeiten aus, die für die Arbeit am Filmset ungemein wichtig sind. Für den Dreh einer Szene stellte uns Borgmann Design zudem auch ihre Lagerhallen zur Verfügung. Schon jetzt freuen wir uns auf eine zweite Auflabe des auf dem Innenhof der Firma Borgmann Design stattfindenden Gratisfilm-Sommerfestes mit selbst gebauter Open Air-Kinoleinwand und dem wohl größten Holzkohlegrill in ganz Dortmund.

S.U.S. Hörde

Großartige Unterstützung fand Gratisfilm auch in der Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Fußball-Verein S.U.S Hörde, auf dessen Sportplatz große Teile des Films gedreht wurden. Ein wunderschönes Vereinsheim, urige Umkleidekabinen und ein herrlicher Sportplatz direkt hinter dem Phönixgelände in Dortmund Hörde waren die ideale Kulisse für den Heimat-Sportplatz des SV Fortuna. Ein schöneres und vor allem authentischeres Set hätte uns kein Ausstatter bauen können. Die Verantwortlichen des S.U.S Hörde brachten uns darüber hinaus sehr viel Vertrauen entgegen; so hatten wir über die gesamte Drehzeit freien Zugang zu allen Räumlichkeiten, teilweise bis spät in die Nacht hinein. Mitunter wurde sogar das Training der ersten Herrenmannschaft kurzfristig vom eigenen Sportplatz zu einem reinen Lauftraining in den nahe liegenden Bolmke-Wald umdisponiert, um unsere Dreharbeiten nicht zu stören. Dem S.U.S. Hörde gilt daher unser ganz besonderer Dank.

Münsterland Kakao

Im Sortiment jeder guten Trinkhalle in Dortmund findet er sich, der Klassiker unter den Milchgetränken: Münsterlandkakao. Und da die beiden Helden des Films auf dem Weg zum Training mitunter auch immer wieder Station an einer der vielen kleine „Buden“ machen, war es uns eine große Freude, Münsterland-Kakao spontan einen Gastauftritt in „OH FORTUNA“ zu widmen. Als Dankeschön beteiligte sich die Firma Münsterland an den Kosten für die Musikproduktion zum Soundtrack von „OH FORTUNA“.

Dortmund Beach Design

Die Dortmunder Grafikdesign Agentur Dortmund Beach übernimmt in Zusammenhang mit der Produktion von „OH FORTUNA“ Gestaltung und Produktion von Print- und Webdesign. So kommt vom Flyer über das Kinoplakat bis hin zur Internetseite für den Film die gesamte grafische Gestaltung aus einer Hand. Auch bei der Herstellung von vielen wichtigen Details im Setdesign des Films, sei es der Dienstausweise von Hauptkommissar Udo Alte oder einer Fotomontage für das Familienalbum von Platzwart Walter Milbe, war die Arbeit von Dortmund Beach unverzichtbar und eine große Hilfe.

Neben den genannten Sponsoren erhielt Gratisfilm während der gesamten Produktion unendlich viel Unterstützung von vielen kleinen Dortmunder Firmen und Privatpersonen. Die Mithilfe reichte vom unkomplizierten Ausleihen wertvoller und hochkarätiger Spielfahrzeuge und Produktions-PKW über das Bekochen der gesamten Filmcrew bis hin zum Erteilen von Drehgenehmigungen für außergewöhnliche Drehorte.

Gratisfilm bedankt sich ganz herzlich bei all den vielen Helfern und Förderern.